01.11.2014

Paint my Nails : Sally Hansen Fuzzy Coats

Hallo ihr Lieben,

nachdem ich euch neulich hier schon die Sugar Coats von Sally Hansen gezeigt habe, sind heute die Fuzzy Coats dran. Vor diesen stand ich so oft in den USA und war aber immer zu geizig.

Hier seht ihr  noch mal alle sechs Lacke und um die Fuzzy Coats soll es heute gehen. Man kann die Lacke am besten als Topcoat benutzten, denn wenn man versucht, sie Solo zu lackieren, endet das damit,dass man mehr Klarlack als Fuzzyteile auf dem Nagel hat.

Fangen wir mit dem ersten an, der 200 All Yarned Up. Hier sind bunte kleine Teilchen enthalten, diese sind in Blau, Geld,Weiß etc. Sie schwimmen in Klarlack, was den Auftrag ein bisschen erschwert. An sich ließ er sich aber gut lackieren.

Hier habe ich den Lack einmal als Topper lackiert und einmal Solo. Wie ihr halbwegs erkennen könnt, sieht man viel vom Naturnagel,wenn man den Lack Solo lackiert. Ich finde, gerade auf Rot, sieht dieser Topper Klasse aus!

Weiter geht es mit der 300 Peach Fuzz, welcher super sommerlich aussieht, wobei er auch gut in den Herbst passt, für all die verfärbten Blätter. 

Auch Peach Fuzz macht sich als Topper über Rot ganz klasse. Hier erkennt man besser, wie durchlässig der Topper auf dem nackten Nagel ist. Außerdem habe ich es nicht hinbekommen, mein Nagelweiß zu verdecken,dazu ist der Lack einfach zu flüssig.

Zu guter Letzt haben wir die 800 Tweedy, welcher meiner Meinung nach, auf jedem Lack gut aussieht, da er schwarze und weiße Partikel enthält. 

Das gleiche Spiel wie bei den Lacken zuvor. Einmal als Topper über Rot-sehr klassisch! Und wieder alleine. Auch hier wird das Nagelweißproblem deutlich.

Ich mag die Fuzzy Coat Lacke sehr, gerade durch ihre Farben und Formen, sind es keine üblichen Topper. Alle drei Lacke dürfen definitiv in meiner Sammlung bleiben! Auch hier weiß ich leider nicht, ob sie noch, wie in den USA, auch in Deutschland im festen Sortiment sind.

Habt ihr Fuzzy Coats? Wie findet ihr sie? 

xoxo,

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Fragen und Anregungen könnt ihr in den Kommentaren hinterlassen. Wir beantworten sie hier, so schnell wie möglich. Schaut einfach nochmal vorbei oder klickt unten auf "per Email abonieren".